Donnerstag, 24. März 2016

[Rezension] Schwert & Rose von Sara B. Larson




K L A P P E N T E X T
Alexa ist eine exzellente Schwertkämpferin. Als sie mit vierzehn ihre Eltern verliert, tritt sie der königlichen Leibgarde bei – und aus Alexa wird Alex. Drei Jahre später hat sich Alexa an die Spitze von Prinz Damians Elitegarde gekämpft. Als sie zum Leibwächter des Prinzen avanciert, stellt sie fest, dass der hochmütige Prinz dunkle Geheimnisse verbirgt. Ihr eigenes Geheimnis droht ans Licht zu kommen, als Damian, Alexa und Rylan, ein weiterer Gardist, entführt werden. Plötzlich steht Alex am Abgrund einer tödlichen Intrige – und zwischen zwei Männern, die um ihr Herz kämpfen … (Quelle: Klappentext)




M E I N U N G
Das Cover ist wirklich richtig schön. Ich mag es total. Es passt auch sehr zum Buch. Obwohl Alex(a) kurze Haare hat und ihre Brüste immer versteckt (dafür gibt es ein Wort, aber ich habe es vergessen...) 
Der Schreibstil war ganz okay, also ich konnte mich damit anfreunden, allerdings war es das auch schon. 
Ich mochte die Charaktere. Alex(a) war echt toll, obwohl ich mir gewünscht hätte, dass sie vielleicht noch irgendwie ein bisschen "taffer" sein könnte. Damian mochte ich auch sehr, vor allem, weil man erst denkt, er wäre faul und prinzhaft, aber tja, hehe. Rylan fand ich auch ganz toll, aber er war jetzt nicht wirklich was besonderes. 
Die Idee des Buches finde ich richtig toll, weshalb ich mir das Buch auch gekauft habe. Ich mag das irgendwie, wenn sich ein Mädchen als Junge ausgibt und sich dann verliebt und wie das dann aufgelöst wird. Leider muss ich sagen, dass mich hier die Auflösung enttäuscht hat. 
Ich habe was anderes erwartet, aber kann man ja nicht ändern. 
Auch die Drei-Ecks-Beziehung fand ich enttäuschend, da eigentlich schon klar ist, wen Alex(a) liebt, aber wer weiß was im zweiten Band passiert. 
Ich muss gestehen, dass ich viel zu viel Erwartungen an das Buch hatte und es mich dadurch leider sehr enttäuscht hat. Es war nicht schlecht, nein, ich mochte es, aber ja. 
Zum Ende hin wurde es nochmal richtig interessant, weil da auch was passiert ist, womit ich nicht gerechnet habe. Ich muss sagen, dass ich das echt toll finde, obwohl man es eigentlich nicht toll finden sollte. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf "Schwert & Glut".




F A Z I T
Ich mochte das Buch. Wenn man etwas einfach lesen will, was aber auch spannend ist, dann kann man bei dem Buch nichts falsch machen. Ich würde es also empfehlen. 
Von mir bekommt "Schwert & Rose": 






 





Kommentare:

  1. Hallöchen,

    Eine schöne Rezi von dir! :)
    Jetzt ist das Buch auf meiner Wunschliste gelandet,
    es klingt nach dem perfekten Buch für mich!

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      vielen lieben Dank.
      Das freut mich! :)

      Liebe Grüße, Alina

      Löschen