Sonntag, 20. November 2016

Die Brücke der Gezeiten - Ein Sturm zieht auf von David Hair


Drei unscheinbare Menschen, die über das Schicksal der Welt entscheiden werden...

 M E I N U N G 
Dass das Cover ein absoluter Hingucker ist, muss ich nicht erwähnen, oder? Jedenfalls ist es unglaublich schön. Auch die Farbe gefällt mir sehr. 
Leider ist nicht alles Gold was glänzt. Das wichtigste ist natürlich immer noch der Inhalt. 
Der Klappentext hatte mich echt interessant gemacht und auch die kleine Leseprobe. 
Den Prolog fand ich unglaublich gut und deshalb habe ich mich auch so sehr auf das Buch gefreut. Als ich angefangen habe zu lesen, konnte ich mir alles so bildlich vorstellen, sodass es wirklich schon wie ein kleiner Film in meinem Kopf war. 
Aber umso mehr ich gelesen habe, umso mehr habe ich den Spaß daran verloren. 
Der Anfang war so spannend und toll, aber dann wurde es langweilig. 
Es waren einfach zu viele Charaktere. Ich kann mir generell nicht so viele Namen merken.. 
Die Idee dahinter ist echt spannend, aber die Umsetzung... 
Trotzdem habe ich immer noch gehofft, dass es irgendwann besser wird... tja, irgendwann habe ich dann komplett den Faden verloren und gar nichts mehr verstanden. Ich war einfach nur noch verwirrt. 
Der Schreibstil an sich ist nicht schlecht, aber man muss sich schon erstmal daran gewöhnen.  
Spannung ist sehr langsam aufgebaut und deshalb geht es auch so schleppend voran. 
Man hat gemerkt, dass es der erste Teil ist. Man ist am Anfang der Geschichte und man weiß, dass noch so viel passieren wird. 
Ich denke nicht, dass ich mir die anderen Teile holen werde. Für mich war es das. 

 F A Z I T 
Obwohl mir der Anfang so gut gefallen hat, ist das Buch definitiv nichts für mich. Aber vielleicht könnte es dir ja gefallen. Man weiß es nicht. 
Ich möchte das Buch auch nicht schlecht machen. Die Idee dahinter ist echt toll und vielleicht wird es ja in den Folgebändern besser. Ich werde die Reihe allerdings nicht weiter fortsetzen. 
Das Buch bekommt von mir 3 Sterne. Warum? Erstens, dass Cover ist wirklich schön und passt auch zur Story, immerhin geht es ja um eine Brücke. Der Schreibstil ist, wie schon erwähnt, nicht schlecht, man brauch nur seine Zeit. Auch der Anfang war sehr sehr gut, leider habe ich dann aber den Faden verloren und nichts mehr verstanden. Einige Charaktere fand ich auch sehr sympathisch. Deshalb die 3 Sterne. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen