Sonntag, 24. April 2016

Windjäger von Jim Butcher

                
        Originaltitel: The Aeronaut's Windless (01 Cinder Spires)
                 Titel: Windjäger
                 Autor: Jim Butcher
                 Seitenzahl: 768 Seiten
                 Genre: Roman, Fantasy
                 Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
                 ISBN:  978-3734160004
                 Erscheinungsdatum: 14. März 2016






 K L A P P E N T E X T
Seit der Nebel die ganze Welt überzogen hat, leben die Menschen in festungsartigen Städten auf den Gipfeln der Berge. Den Nebel zu betreten kann tödlich sein. Dennoch fallen Truppen der Gipfelfestung Aurora in das Gebiet von Albion ein, und ein Krieg kann nicht mehr abgewendet werden. Der Gipfelfürst von Albion ruft seine Verbündeten zusammen und bereitet sein Volk auf den Kampf vor. Die Flotte ist stark, die Männer und Frauen sind gut ausgebildet. Doch seine größte Hoffnung setzt der Gipfelfürst auf die geheime Mission von Kapitän Grimm und dessen Luftschiff Jäger.
 M E I N U N G 
Ich liebe dieses Cover. Es ist einfach so megaaffensuperwundertraumhaftschön. Ohne Witz, ich könnte eine ganze Seite darüber schreiben, wie schön ich dieses Cover finde.. 
 Der Klappentext klingt einfach super interessant und dazu dann noch das Cover.. Ich MUSSTE dieses Buch einfach haben! 
Der Schreibstil von Butcher ist wirklich toll und speziell, er beschreibt eine so tolle Welt (aber nur den Teil, der wichtig ist um die Szene zu verstehen) und auch die Handlung ist toll. 
Ich mag die Charaktere und konnte mich mit ihnen identifizieren. Ich liebe Rowl. Er ist so toll und süß. Jaja. Butcher beschreibt seine Charaktere durch ihre Verhaltensweisen und nicht mir Haarfarben oder sonstiges. Auch das finde ich ziemlich gut, so kann man sich sein eigenes Bild zu den Charakteren machen. Genrell spielt hier die eigene Fantasy auch eine große Rolle. Weil, wie schon gesagt, nur das nötigste beschrieben wird. Aber mich stört das nicht, ich habe es einfach hingenommen.
Das Buch wird einfach nie langweilig und sowas finde ich immer sehr bemerkenswert. Wenn es ein Autor schafft, dass ich mich nicht langweile, dann ist er gut. (Das ist nur meine Meinung) 
Ich kann gar nicht sagen, wie toll ich die Idee hinter dem Buch finde und wie super ich die Welt finde. Meiner Meinung nach, könnte daraus auch ein guter Fantasyfilm gemacht werden, auch wenn das eventuell schwierig werden könnte. Leide rmuss ich sagen, dass mir das Gewisse-Etwas dann doch gefehlt hat.


F A Z I T
Das Buch ist ein toller Auftakt für eine Serie, ich bin schon gespannt, wie es weitergeht, da das Ende einige Fragen offengelassen hat. 
Ein Muss für alle Fantasy-Liebhaber. 
Von mir bekommt "Windjäger": 




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen