Donnerstag, 11. Februar 2016

[Rezension] Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout

Titel: Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht
Originaltitel: Stone Cold Touch
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Seitenzahl: 432 Seiten 
Reihe: Band 2 von 3
Genre: Fantasy, Roman  
Hardcover: 16,90 € 
E-Book: 14,99 €
Verlag: HarperCollins
ISBN:  978-3959670043
Erscheinungsdatum: 10. Februar 2016
Amazon  // Verlag 


  K L A P P E N T E X T 
 Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los.


  M E I N U N G 
Das Cover gefällt mir richtig gut. Die Schlange stellt Bambi da, die ich mittlerweile wirklich sehr ins Herz geschlossen habe. Auch die Farbe finde ich sehr schön. Das Cover passt perfekt zum Buch dazu. 
Die Geschichte wird aus Laylas Sicht, in der Ich-Form, erzählt. Ich persönlich mag das ja echt gerne, weil ich finde, so fühlt man mehr mit der Person mit. Das letzte Kapitel ist so eine Art "Bonus" und aus der Sicht von Zayne, dort erfährt man einiges über seine Gefühle für Layla. Ich fand's toll, aber ich hätte mir auch schon noch ein Kapitel aus der Sicht von Roth gewünscht.
Ich mag Layla echt gerne. Sie ist ein tolller Charakter. Auch Zayne mag ich gerne, besonders in diesem Buch. Aber am meisten mochte ich Roth. Er ist so toll. Aber ganz ehrlich? Fast alle männlichen Protogonisten von Jennifer sind toll und super süß. 
Okay, kommen wir nun also zum Geschehen. 
(ACHTUNG, NUR LESEN WENN IHR DEN ERSTEN TEIL GELESEN HABT!) 
Wie ihr ja schon wisst, ist Roth weg und ich hatte echt Angst, dass es jetzt Stunden dauert, bis er wieder da ist. Aber keine Sorge, Roth ist, zum Glück, sehr schnell wieder da. Die Handlung spitzt sich langsam zu und ist noch spannender als der erste Teil. Es ist auch lustiger. Ehrlich, ich musste so oft lachen, weil mich die Dialoge amüsiert haben. Layla hat es allerdings nicht so leicht. Einerseits ist da Roth, der Sachen sagt, die sie verletzen, aber dann scheint er auch wieder der alte zu sein. Nun und was die Sache mit Zayne betrifft.. Ich find ihn ja schon süß. Es ist toll, was zwischen den beiden passiert. Und obwohl ich ihn sehr mag, ist Roth viel besser. Ah, diese eine Stelle war so süß. Okay, genug geschwärmt. Ihr wisst ja wahrscheinlich eh schon, dass ich Roth mag. 
Wie schon gesagt, ist das Buch wirklich spannend, die Handlung vertieft sich und viele Dinge passieren, mit denen ich nicht gerechnet habe. Aber dieses Ende. Da ist man gerade so tief drin in der Handlung, dann erfährt man etwas, womit man wirklich ÜBERHAUPT NICHT gerechnet hat und dann steht da "Ende".

  F A Z I T 
Ein gelungener zweiter Band. Jennifer L. Armentrout schafft es immer wieder, mich der Realität zu entziehen und in eine andere Welt zu katapultieren. Die Dialoge die sie erschafft sind wundervoll und verloren nie ihren Reiz. Mit unglaublichen tollen Charakteren und Handlungen, ist es Jennifer gelungen, mich zu fesseln. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Und ich bin schon sehr gespannt auf den dritten und somit letzten Teil der Dark Elements-Reihe. 
"Eiskalte Sehnsucht" bekommt von mir: 











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen