Montag, 8. Februar 2016

[Rezension] Rebel Belle von Rachel Hawkins

Titel: Rebel Belle 
Autor: Rachel Hawkins 
Seitenzahl: 352 Seiten
Reihe: Band 1 von 3 (?)
Genre: Fantasy, Roman 
Hardcover: 16,90 €
Taschenbuch: 9,40 €
Verlag: G.P. Putnam's Sons Books for Young Readers
ISBN: 978-0399256936
Erscheinungsdatum: 8. April 2014
Sprache: Englisch 
  Kaufen? Klicken


I N H A L T
 Harper Price ist alles, was sich ein Mädchen nur wünschen kann: wunderschön, erfolgreich und bei allen beliebt. Sie ist die Kapitänin der Cheerleader-Mannschaft, der Kopf eines (fast) jeden Komitees der Schule und mit absoluter Sicherheit die nächste Abschlussball-Königin. Sie hat die beste Freundin, die man sich nur vorstellen kann, und einen Freund, um den sie jedes Mädchen nur beneiden kann. Alles in Harpers Leben ist perfekt und sie tut alles, damit das auch so bleibt. Aber mit dem, was sie ausgerechnet an Homecoming auf der Mädchentoilette der Highschool erlebt, hätte sie niemals gerechnet: Harper gerät in einen blutigen Kampf und verfügt plötzlich über enorme Kräfte! Ohne es zu wollen ist sie zu einem Paladin geworden, dessen Aufgabe es ist, jemanden zu beschützen. Und dieser jemand ist ausgerechnet David Stark, der unausstehliche Schulreporter, den Harper schon seit ihrer frühsten Kindheit hasst. Doch vor was muss David überhaupt beschützt werden – und warum zum Teufel sollte sie sich überhaupt darauf einlassen? Schnell bekommt Harper zu spüren, dass ihr keine Wahl bleibt: Es steht viel mehr auf dem Spiel als Davids Leben.


  M E I N U N G
Ich mag das Cover, aber es ist keins, welches ich jetzt wirklich richtig schön finde, was wahrscheinlich an der Farbe liegt. Aber es passt perfekt zum Buch! Immerhin ist Harper ein richtiges "Badassgirl" obwohl sie eigentlich eher zu den "schönen" zählt. Die Schrift ist auch richtig schön und gefällt mir sehr. 
Der Schreibstill.. Also ich muss sagen, dass ich hier ein bisschen Probleme hatte, weil vieles Abgekürtzt wurde und ich dann nicht wusste, was es heißt. 
Die Charaktere sind wundervoll! Ich mag Harper sehr, wie schon gesagt, ist sie ein richtiges "Badassgirl" (sagt man das überhaupt so oder wie heißt das? Aber ich glaube, ihr wisst was ich meine, falls es falsch sein sollte..) Auch ihren Freund mochte ich sehr. Und David, ach David, den mochte ich auch. 
Die Idee finde ich wirklich gut und ich glaube, dass ich noch kein Buch gelesen habe, was in diese Richtung geht. Es ist super lustig und toll. Ich musste so oft schmunzeln, vor allem, als sowas wie "Wenn man von einem Jungen geküsst wird, dann sollte man auch zurück küssen". Es ist ein bisschen wie Southern Belle VS. Kick-Ass Heldin. Ich bin schon sehr gespannt auf die Folgebände, die ich mir defintiv holen werde. Mit dem Ende bin ich zu frieden, es ist schön und einfach toll. Ja. 

F A Z I T
Eine Story, mit einer tollen Protagonistin  und tollen Jungs. Sehr interessant und spannend. Ich kann dieses Buch nur empfehlen, auch wenn ich manchmal nicht so gut mit dem Englisch klar kam, habe ich es im groben und ganzen doch verstanden. Allerdings, ist dieses Buch ein Buch, welches wirklich toll war, aber ich kann es nicht lieben, wisst ihr? Dafür hat mir etwas gefehlt und es tut mir auch so leid. Deshalb bekommt "Rebel Belle" von mir nur: 









 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen